Villen und Häuser in Palma

Grundsätzlich bezeichnet die Playa de Palma (ursprünglich: Platja de Palma) einen etwa 6 Kilometer langen Sandstrand im Süden Mallorcas. Dieser befindet sich zwischen Palma de Mallorca und S’Arenal. Allgemeinhin ist dieser Strand mit seinen fünfzehn nummerierten Strandabschnitten als „Ballermann“ bekannt. Insbesondere der „Ballermann 6“ gilt als attraktive Partymeile für feierwütige Menschen aus der ganzen Welt.

Palma als Wohnort

Das Panorama der Bucht von Palma ist rundherum einheitlich. Der gesamte Strand ist immer gut besucht, die dazugehörige Strandpromenade bietet den Urlaubern alles, was ihr Herz begehrt. Einkaufsmöglichkeiten, Bars, Kneipen, Discos und Restaurants findet man entlang des Playa de Palma von früh bis spät. Angrenzend an den erwähnten Strand befindet sich die gleichnamige Ortschaft, welcher in der Regel nicht die gleiche Aufmerksamkeit geschenkt wird. Hier geht es schon etwas ruhiger zu. Als „Wellenbrecher“ zwischen Strand und Ortschaft dienen die vielen Hotel- und Apartment-Komplexe. Die Urlauber konzentrieren sich in der Regel auf den Weg zwischen Hotel und Wasser.

Ein Hauskauf in Playa de Palma bedeutet also nicht zwangsläufig, 24/7 dem feiernden Partyvolk des Ballermanns ausgesetzt zu sein. Im Gegenteil. Die Bebauung hinter der beliebten Partymeile wurde insgesamt sehr familiär gehalten. Häuserblocks mit maximal 3-4 Immobilien haben hier Hochkonjunktur. Die gemütlichen Wohnsiedlungen überzeugen mit Ruhe und der Nähe zum Feier-Paradies und zur Insel-Hauptstadt Palma de Mallorca mit all ihren kulinarischen und kulturellen Highlights.